ein. Godard ein.

Von Elisabeth Wandeler-Deck

1 Säulen, kartiert. Oder

Gegenwärtig gibt es in Haiti keine funktionierende hydrologische Messstation.

Die Bibliothek eine Anordnung von heterogenen Zeitstellen, wenn das Ganze der Ordnung, wie sie sonst üblich ist, zerspringt zu einer Anordnung, Konstellation. Schreibt S.

hängendes herabhängendes Wasser aufgestautes Wasser Erdwall herangleitende Hänge herandrängende so sieht es aus hinaufrutschende oder ist es das Gewucher es sind die Blicke die Anblicke Herabblicke Versichten an den schräg liegenden Strünken sich gleiten lassen nach Schlingen einer Art Liane, die sie nicht kennt, greifen ins Wasser abtauchen G schaut zu. Weil sie nicht wussten, dass das Pferd keine Kraft mehr hatte.

Columbus ergänzte seine Eintragungen vom 5. Dezember, in welchen er eine reiche Vegetation beschrieb, mit einer Handskizze der nördlichen und nordwestlichen Küste des Landes, so dass im Grunde keine Zweifel an dem Orte seiner Schilderung bestehen kann: ‘Die Insel ist felsig, ihre Berge sind höher als die der anderen Eilande.

Gestern liefen wir in einen Hafen am westlichen Ende Hispaniolas ein.

… Das Bild als ein Drittes bezeichnet das, was hervorgeht aus den sich verwebenden Sätzen. Es geht hervor, es löst sich ab. In dem Masse, wie es das ist, was hervorgeht, was sich herauslöst aus der Textur … / ist es das BILD. Schreibt S.

Überall sieht man fruchtbare Ebenen, grüne Grasfluren, die die Indianer Savannas nennen, und bebaute Felder. Rauchsäulen und viele Feuer, die während der Nacht entzündet wurden, lassen erkennen, dass das Land dicht bevölkert ist.

Es gibt Meertrauben oder Traubenampfer.

Fleisch von Rindern Ziege oder von Polypen Lambis wird zart, wenn es eine Weile in Blättern von Papayapflanzen eingewickelt kühl gelegt wird G tut es er macht es so er führt die Handbewegungen aus bedächtig mit Bedacht rasch hastig eilig er überlässt der Köchin die Ausführung er heisst es die Köchin tun ist die schwarze Köchin da ja ja ja dreimal musst du rum marschieren viertes Mal den Kopf verlieren fünftes Mal musst sagen du bist schön und du bist schön und du die Allerschönste

Es gibt die Orthographie es gibt Schreibweisen: vaudou voodoo voudou wudu wodo. Es gibt Perlhühner, Ringeltauben, Ammern.

2 (Anzeichen) anzeichnen

oder wieder der Kolibri genannt der vergehende Augenblick das alles // die ungeheure Vergangenheit der Kolibri kommt von links man schaut ihm nach flink Halbkreis rechtsherum dann Ruhe dann der folgende dann dann oder man schliesst die Augen ist vorzuziehen Kopf gesenkt oder nein unterm Gewitter kleine weisse gute Momente kurze schwarze dann ssst der folgende das alles

täglich einen Moment von lux ein guter Moment mehrere gute Momente sagen versank und was ist Erinnern und jedesmal. Ist Erinnern versanken sie. Ist G eine Geschichte geben sobald sie nicht sehr acht gaben. Oder angesichts. In der Geschichte ihres Gegenstands hallo G.

Ein manchmal verwirrendes Pendeln

Der Gänger hält diesen äusserlichen Prozess von zerfällen und einfallen als Produktionsmodus von ‘Schrift’ und ‘Bild’ fest: „Eine Periode, die, metrisch konzipiert, nachträglich an einer einzigen Stelle im Rhythmus zerstört wird, macht den schönsten Prosasatz, der sich denken lässt. So fällt durch eine kleine Bresche ein Lichtstrahl und lässt Kristalle, Kugeln und Triangel aufblitzen.

„Haben Sie meinen Igel erhalten?“ fragte sie, entschlossen und beinahe zornig. Und wieder die Hand heben, rechts, links. Und wieder nach Büchse mit dem Getränk greifen. Nach dem Radioempfänger greifen. Und wieder nach dem Sender suchen. Nach vorne. Wieder zurück. Ganz wenig zurück. Die Störgeräusche. Die Stimme zu verstehen versuchen. Gibt es eine Mitteilung. Nachrichten. Verstehen nicht verstehen. Es gibt die Störungen.

Das ist der Unterschied zwischen dem Erzählen wie es gewesen ist und dem Erzählen wie es jetzt ist, sagt die Stimme.

Die einzigen Anzeichen, dass er in bewohnter Umgebung war, bildeten die in Abständen einsetzenden Geräusche.

3 (ist überstellt worden)

oder Flügel von Rabe durch Gesicht quert genaues Datum ein Fenster ein Tisch welche Einsamkeit.

zerknüllte Laken, Papierkörbe voller Orangenschalen, begonnene Kreuzworträtsel, Tampons, Cremen gegen Fusspilz, Hosen auf Kleiderbügeln, Zahnputzgläser. Kathy las Briefe.

eine Verdoppelung der Ich-Figur der Figuren einer Figur wie Kathy und welches die Schreibweise wäre entsprechend Kathy entsprechend die grammatische Zeitform sagte sagt Kathy sage ich und welche Formen Zeit zeitigten wiederholt

(und wie G jetzt aufholt)

(in ihr Randgebiet gestossen)

Wir öffnen ein Fenster auf eine Landschaft, wir schliessen das Fenster auf eine Landschaft, da ist die Landschaft. Andauernd und da ging alles ganz rasch war es zu spät war es ein Nachhinein im Nachhinein war es und sie liebte seinen Unmut so nahm er seine Aktentasche Zahnbürste etc. hinfälliger regenzerschnelltes Glas

als eine Auseinanderverfassung einer Oberfläche in lauter Randgebiete. Anschliessend ging sie am Stock, anschliessend setzte Ablösen ein die Netzhaut zu lösen,  jedoch aufmerksam auf das, was sie sah was sah eine wie sie. Anschliessend sah sie nicht ohne Kühnheit war sie einer ähnlich. War sie zwar zu einem Blinden geworden ein Spaziergang war sie durch lautes Anschreien Kathy. Reissende Vergnügenslust. Fänge versuchen. Geträumt ein Thunfischessen. Da war der Fisch zu gross, die Gräten allzu entfernt. Ein Surren, wieder das Sirren im Kopf. Das Pferd war umgefallen, und seine Därme quollen aus dem Hintern heraus.

Wieder geriet das Tun umständlich. Und doch ist sie weiter  mit Übersetzen befasst betraute sie einer sie eine Kathy sich mit Übersetzung. Ist ein Mahl aufgetragen worden, damit die Tischgesellschaft sich am Gastmahl vergnügt. An einer erschöpften Textspanne. Aber geschwiegenes Ding in der Aussage verschwunden Wortlagerungen Kathy berichtet.

Doch dann seufzte Kathy. (doch dann seufzt Kathy)

4 Jeff Mills

(als ob nichts geschehen wäre; die Zahlenangaben schwanken)

d.h. eine Angeheuerte als Privatdetektiv, die Schwester, freilich dazu gesetzt zu einem schönen Winterblau die Mutter, freilich, sagt der Fürst, das ist Dora in flammender Seide mit flackernder Saite mithin ein Gleiten des Bogens Fingers zum Kammerton hin das ist Pilsen zum Beispiel fern hergeholtes Saitenspiel String über den weiten Feldern Klangfluren (über den Gottesacker noch rasch) als grauen Schein. Sie sah sie sah sie nicht. Nein.

Du bist mir ein fremdes Land eine grau grundierte Erzählfläche wie schon erwähnt. Wann es begann. Fortwährend begann.

Haiti als grauer Schein während Kathy über diesen See (Name des Sees nach Stadt. Oder Brudername.) schaut, schaut hinweg den See das Wasser ein Winterblau um nicht zu sagen Stahlblau. Damit sie das sanftere Blau ausschliesse kleine sanfte Wellen als ob ein Fliessen angestossen die Wasseroberfläche vom kleinen Wind, der geht, weiter draussen vergessen was war. Von Anfang an dem Reflex gefolgt, der für die spätere amerikanische Kultur so charakteristisch sein wird. Schreibt D.

Die Kante bricht ab das Flache Ebene Gerade der asphaltierten Plattform gegen das gerauhte und bewegte des Wassers. Eben. Eine Fliessgenauigkeit gegen Asphalttoleranzen. Lichtbruch.

Man muss sich doch ankucken, wofür Jeff Mills diese Platten macht: dafür, wie er sie auflegt. Und wenn man etwas rezensieren will, dann wäre über den Staub auf Jeff Mills Platten zu schreiben, der Staub, der auf diese Platten kommt, weil er sie während seiner Sets immer hinter sich auf den Boden wirft. Und das hat dann konkrete Auswirkungen auf den Sound seiner Musik.

5 (Name: … Geburtsjahr: …)

gelbe Farbe lacksichtig lackgesichtig was sich ereignet what happens a play ist kein Stück Theaterstück auch nicht Spiel was stattfindet hap haptisch greifbar vielleicht was greifbar ist zu greifen eignet.

Aber die Lianen plötzliche Hochfluten Gerölltransport. Was besichtigt wird, das Bild, der Text, der Tatort und die Tat. Denn während die Beziehung zur Vergangenheit eine rein zeitliche, kontinuierliche ist, ist das Gewesene zum Jetzt dialektisch: Es ist nicht Verlauf, sondern Bild, sprunghaft. Nur dialektische Bilder sind echte. Sagt der Gänger.

Aber da die Dinge so hochnäsig sind, ihre Wahrheit auszudrücken

an einem Tag wie jedem anderen

von Haiti also ein äusserst enges Bild einer Ankunft, eines Wartens, einer Übernachtung, einer Fahrt, eines Aufenthalts, einer Fahrt, einer Übernachtung, eines Abflugs. Sie kicherten und glucksten nie wussten sie weshalb hingegen wie verrückt kauen ein Blau kauen blau mürbes Blau mürbe gekaut zermürbtes (oder eine beliebige andere Farbe mürbe gekaut/geschaut) zerkaut blau (mais broyer).

Intermedialität kann niemals die Darstellung oder das Funktionieren eines Mediums in einem andern sein, sondern immer nur die Wiederkehr der Form eines Mediums in der Form eines anderen. Schreibt D. Zur Exekution überstellt. Schreibt Becker nach.

Aber in einem bewaldeten Hang. Aber die Bäume. Es handelte sich um einen durch den Erdrutsch aufgestauten See oder Weiher, klares Wasser, ziemlich tiefes klares Wasser unter einem Fall und das ist einfach schön. „Die nahezu völlige Entwaldung der Hänge hat allerdings zu einer enormen Erosion und einem gewaltigen Sedimenttransport der Flüsse geführt.“ Die Bedrohung des Orts unterhalb. Von links nach rechts wiegen sich die Paare.

Als der Hurrikan (Tornado/Taifun/Zyklon) (Name: Andrew, Jahr: 1993) 2.5 m hohe Geröllhalden Erdwälle oder 15 m hoch aufgeworfen hatte. Die auf die Leinwand projizierten Palmen weichen Kühen, welche über die Felsen hasten. Während ein Mann eine Frau von Mann zu Mann reicht während am untern Rand ein Mensch im Tanz verbrennt.

bis zum nächsten schweren Regen Wirbelsturm

in ein geradezu lächerliches Versehen umgedeutet

6 Er muss erzählen

Wenn die Lichter ausgegangen sind, zu Haiti übergehen. Ein Anfang. Einer wie G muss erzählen.

keine Inselromantik Einer wie G ist schön. In weite oder weisse Hemden, wer weiss, und ebenso weisse Beinkleider gekleidet, ist er täglich schön. Jetzt, noch vor Sonnenaufgang, der sich hier regelmässig ziemlich genau um sechs Uhr morgens ereignet. Einer wie G ist einsam und hier. Jedoch Erinnerungszwang. Er muss erzählen. In Haïti, sagt G, sind keine gefährlichen Tiere

verkommene Hündchen profitieren vom Krieg und mästen sich wie nie zuvor an den zählbaren Kadavern. Abgerechnete Milizionäre schiessen die Hunde. Die Hunde werden gehäutet, ausgenommen, geteilt, man brät sie am Spiess. Einer wie G ist schön in weiten oder weissen, wer weiss, Hosen. Ein Anfang. Die Löwen eines ermordeten Diktators brechen aus ihren Gehegen im Präsidentenpalast und fallen über Soldaten und Hunde her Einer wie G muss erzählen. Aus einem einsichtigen Garten heraus erzählt einer betrachtet. Und blickt einer wie G schaut sieht über den Rand der Brüstung hinweg. Und sieht. Auf den Haufen blutigen Fleisches, denn mehr ist von dem ermordeten Tyrannen nicht übriggeblieben, der hier auf einem metallenen Fahrgestell in den Strassen einer Hauptstadt Hafenstadt etc. aufgestellt liegt

zur Schau gestellt liegt. So einer wie G hat eine taktile Begabung. Seine Kleptomanie weist G und hiesse er Godard als Erzähler aus. Halt machen. Video Screens und Dia – Installationen erlauben einen Überblick. Einer wie Kathys Bruder sucht Halt. Einer wie Kathys Bruder; soll sie einen Namen haben. Was er befingern kann, nimmt er mit. Bei Tageslicht mag sich dann manches als Talmi herausstellen.

Er muss erzählen. Wem erzählt er. Das Besondere ist das Changieren zwischen Licht und Schatten. Es ist eine Frage der Präsentation von Fehlmeldungen. So ergibt sich vieles. G versteht sich als einer, der Ordnung installiert und erhält. Sehen wir also hin.

Und wie vom einen zum andern gleiten, irgendwo weiter nördlich, an der Nordküste dieser Insel. Die schönen zerrissenen Hemden, die schönen zerschlissenen Beinkleider. Und wie kämmt G seine Nackenhaare.

7 REISEN / ZEIT

angesichts (einer Landschaft dieser Landschaft dieses Geländes dieses Gegenstands) tobende Romantik im Winter hier (berichte) ich eine Reise nach Haiti morgen bedeutet heute und ein Besuch bei

angesichts dieses Dings (Gegenstands, dieser Statue, die ich in Augenschein nehme, die ich betaste mit meinen Fingerkuppen, mit meiner flachen Hand, mit meinem Gesäss, den Wangen) angesichts dieses Dings also, das ich annehme, von weither erblicke, starrnackige Entschlossenheit, Lustbeutel, (bestätige) ich einen Anflug nach Miami

Dann nehmen Sie doch das Fahrrad. Ach, wären wir doch alle im gleichen Boot.

Was die Frage nach der Zeit angeht: wir haben Zeit. Wie können wir wissen, ob wir dieselbe Zeit haben. Damit wir einander begegnen können, brauchen wir dasselbe Verhältnis zur Zeit. Um unserem Gefängnis entkommen zu können, benötigen wir dieselbe Zeit. Gleichzeitig zögern wir und wir sind mindestens zu dritt. Greenwich. Mean Time. Welche Höflichkeit.

Nehmen Sie doch das Fahrrad dreizehnuhrnull sechs, jetzt. Um hinzugelangen, fahren Sie, jetzt.

angesichts dieser verfehlten Begegnung ziemlich trivial

Kathy wartet was tut Kathy Kathy an Kathy liest laut muss eine Kathy weiter gehen ist es das Wetter ein Stimmungsabschlag umgeschlagen umschlagen umsichweiterschlagen weiter angesichts dieses Reiseberichts vorweggenommen eine Schriftstellerin aus Japan angesichts einer weissen Kugel eines Funkturms das geschlossene Ei einer Ente

angesichts also dieses Funkturms

8 WIE / WILLY / ZÄHLEN

ist sie Willy verlässt lässt sich warten auf sich warten wird Willy gehen. Mit Kathy kann nicht gerechnet werden, ist sie doch und ist dies eine Reise mit Kathy. Können sie nicht. Nicht rechnen können oder. Was zählt muss sich richten Willy muss was muss Willy Willy muss einsehen sich richten und ist dies eine Ansicht. Willy ist nicht zu trauen noch ist Willy und wenn sie räumen wohin jetzt mit den Speiseresten

(men’s dressing room) wie das Porträt eines Pferdes

Mit G ist zu rechnen und ist Perspektive eine Ansichtssache wenn

wie das Porträt eine Pferdes Willy am Strand was sieht Willy am Strand steht Willy Willy denkt nach halte deine Knie näher zusammen, nein, nicht so, nicht zusammendrücken, die Schamhaare nicht zusammendrücken

NIMM ZWEI dann erwischt es dich doch ist ein Aussagesatz rennen gelernt und plastikfolien gespannt und einige Zeit schon verstrichen seit

Kathy steckt die Schamhaare um. Sie nimmt auch kürzere Haare. Die Bühnenarbeiter streiken. Sie denken nach. Sie reden sehr laut. Sie informieren. Vieles steht auf Flugblättern. Die Bühnenarbeiter falten ihre Blicke. Sie wollen eine Lösung. Die Kostümbildnerin arbeitet genau. Stehfalten Knautschfalten Knitterfalten. Welche Probleme sie lösen wollen. Will Willy gehören Willy will die Schamhaare er will sie ins Zentrum von. Die Bühnenarbeiter wollen eine Kaffeebar mit Selbstbedienung.

Die olympischen Spiele fanden 1984 in Los Angeles statt. Mein Name ist, sagt Kathy. Wir haben das Geld nicht es ist nichts daraus geworden ohne Los Angeles wird der Zusammenhang zerfallen wird es Haiti sein ist rosa eine Strandfarbe jetzt.

die Bühnenelektriker treten ein
die üblichen Spässe fallen
sie brauchen Willy

(men’s dressing room) fällt Kathy die üblichen Spässe fallen Kathy die üblichen Spässe ein. Braucht Kathy Willy dazu und braucht sie Willy wo ist Willy ist Willy noch am Strand Willy ist Willy ist Willy in der Garderobe Miami Tokio München Rom Bordeaux Manchester Alger arbeitet mit ist Willy ist auf der Bühne, braucht Kathy Willy nicht Kathy liebt Willy

9 G/HAITI

bei unverhängtem Schaufenster

und ich muss hinschauen

… ich mag aus dem Zugfenster in die weite, riedbestandene, nur leicht verschneite Landschaft unter dem warmen, Märzlicht vorwegnehmenden, zarten Himmel die unvollkommene Durchsichtigkeit geschaut haben …

Der Gänger schreibt, dass sich in Perioden der Machtverschiebung eine Verschärfung des Blicks für physiognomische Unterschiede einstellt, da die Frage nach der Herkunft dann zur Notwendigkeit werden kann.

Der Gänger schreibt, dass jede dialektische Darstellung der Geschichte erkauft wird durch den Verzicht auf eine Beschaulichkeit.

Was ist eine Reise nach Haiti, wenn Kathy geht. Ein Pass und noch ein Pass. Da gehen zwei. Was ist eine Reise nach Haiti, wenn zwei gehen. Was ist eine Reise nach Haiti und zwei und warum. Sehen wissen gewiss. Sehen Gewissen weiss. Was ist eine Reise. Eine Reise was ist bereisen ist reisen in Augenschein nehmen. Gewisse wie reizend nett schön. Wie lieblich entzückend. Was ist nach Haiti eine Reise reisen. Bereisen. Was ist. Was ist es die Hälfte. Heisst. Heisst reisen nach Haiti reisen ist da dort ein andermal. Ist da eine Hälfte und anders. Ist wer und anders ein Bruder von dann und dort und wie. Da. Und doch noch. Und noch reisen. Ist da eine einer eine Herkunft und woher dahin gehend. Ist wer und anders.  Da und da. Und doch reisen wie und woher ein anderer und diese wie nett und noch einiges dazu dix dollars ist eine Kathy. Ist eine eine Kathy eine ferne Insel rosig. Für sich rosig gedacht eine ferne Insel nicht weit. Gehen. Ist Kathy geht gehen. Ist das. Was ist gehen im Unterschied kann gedacht werden. Kathy denkt. Wäre wenn nicht anders geht ihr ein Gast. Ihr eine Gast eine ein Liebstes. Ein ander ein Gast. Gast wenn Haiti Kathy. Geht. Sie.

Da sah ich. Ich sehe was, was du nicht siehst. Ich sehe etwas Was sah ich, siehst du es nun. Ich sehe und weine.

Die schamlose Schönheit des Vergangenen, schreibt Christina, sie schreibt von der vollkommenen Durchsichtigkeit der Luft, wenn nach einem Regen …

Wie schneidet Godard seine Zehennägel.

10 Gerede

Und wäre Godard ein Politgauner, käme es zu Fehlmeldungen zu gleichzeitig an diversen Orten Sich Abspielendem, und wäre auf der Szene keine Handlung festzustellen, auch nicht der brutale, plötzliche Akt, (und ist sie nicht da,) geriete die Handlung nicht zum Anlass eines Augenscheins, (den eine Kathy, / vornimmt) sondern zum Gegenstand ihrer Rede.

Andauernd ist er beschäftigt // er ist so sehr und ist passiv, (was eine Kathy, / erstaunt)

Es begann mit einem tanzenden Paar einer wie G muss erzählen. Erinnerungszwang. Seine Kleptomanie weist ihn als Erzähler aus. Einer mit einer taktilen Begabung. Wenn die Lichter ausgegangen sind, zu Haiti übergehen. An den Rand der (Innerlichkeit) treten. Halt machen. Einer wie mein Bruder; soll er einen Namen haben. Was er befingern kann, nimmt er mit. Hierin ist er kompetent.

Dies sei eine Geschichte, sagte Manfred, erzähle. Die Elemente eines Erzählens back to the chase einige knappe Sätze, einige Stimmungen, eine Weise des Schreibens. Es ging um die Geschichte mit dem Heiratsinserat. Bei Tageslicht mag sich dann manches als Talmi herausstellen.

Dies ist eine Situation, sagte der Antworter, schreibe. No chase, no chance die Elemente usw. was eine Situation ausmacht. Er erwähnte die Liegenschaft, das rote Fahrrad, die Frau.

Es sind die Notizen, sage ich, die einen Text ausmachen, es geht nur über die Notizen, was ist eine Notiz, was macht eine Notiz aus, ist dies eine Notiz no chase ich höre ich sehe Ich höre ich rieche ich riecherieche Menschenfleisch die Amsel schlägt an. Es sind die Parfumreste am Stoff. Ist das ein Geruch und ich weiss nicht. Schreibe, sagt Giaco. Eine Notiz und noch eine Notiz und was macht Denken aus. Nicht wollen.

Dies ist ein Vorhaben, sagte ich, eine Verstörung Verpflichtung ein Projekt Haiti demnach Projizierwut. Wird Godard einen Augenschein vorgenommen haben (Abschreiten von Ansichtskarten oder geht Kathy nun) keine Geschichte no chase no chance, erzähle, sagt Manfred, schreibe, sagt der Antworter, schreibe, sagt der Filmer. Vergiss es, sagt einer.

Sagt G.

Versión en español

Der Text entstand im Zusammenhang mit dem Buch «Piraten. Haitianische Topographien» (Bilgerverlag, Zürich 2004) und erschien zum ersten Mal in der Literaturzeitschrift «Zeitzoo» (Wien, 2011).

Foto: Dirk Skiba

Elisabeth Wandeler-Deck (*1939) ist in Zug aufgewachsen und lebt in Zürich und anderswo als freie Schriftstellerin und Musikerin. Ursprünglich Architektin und Soziologin, publiziert sie als Schriftstellerin regelmässig und arbeitet mit ihren Texten und als Musikerin seit langem mit improvisierenden MusikerInnen, mit KomponistInnen, bildenden KünstlerInnen und PerformerInnen zusammen – einmal entstand auch ein Film: Die Farbe des Klangs des Bildes der Stadt zusammen mit Alfred Zimmerlin und Urs Graf.

Veröffentlichungen (eine Auswahl): Piraten – Haitianische Topografien, Zürich 2004; Das Heimweh der Meeresschildkröten, Bern 2015. arioso – archive des zukommens, Wien 2016; Visby infra-ordinaire, Bern 2017; attacca holdrio, Zürich 2020.

Alles weitere zu Elisabeth Wandeler-Decks literarischem und musikalischem Schaffen findet sich unter www.wandelerdeck.ch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s